Wie das Netz repariert werden kann

am

Die Enthüllungen des NSA-Whistleblowers Edward Snowden haben unterschiedliche Reaktionen ausgelöst. Empörung, Wut oder Resignation, oft Apathie. Doch es gibt auch einige, die Tatendrang verspüren. Im Netz-Kontext klingt das immer nach Gründerzeit, doch dieses Mal geht es um etwas anderes: die Rückeroberung der Freiheit, die sich lange als digitale Normalität verkleidet hatte.

Nirgends lässt sich Tatendrang so schwer ausleben wie in der Politik – und nirgends lässt er sich besser simulieren. So steht das „Ausspähen unter Freunden – das geht gar nicht“ der Kanzlerin neben der Tatsache, dass keine Regierung, kein einziges nationales Parlament in Europa die NSA-Affäre wirklich aufgearbeitet hat.

Das lassen wir mal so stehen.